Fliege
Kategorien


Partner


Das Anne Frank Haus in Amsterdam

Das Anne Frank Haus in AmsterdamEin Besuch lohnt sich anscheinend nicht.

PfeilVoten!
Kategorie Fun-Clips, Intern|Datum 05.02.20 - 15:31|Hits 7.499 Views

Bescheuerte Produkte bei Amazon:


Mario Kart Live: Home Circuit

Mario Kart Live: Home CircuitMario Kart im Wohnzimmer! Ick flippe aus!

*Amazon-Affiliatelink

Körpersekret Spielebox

Körpersekret SpieleboxIdeal für einen Familienspieleabend.

*Amazon-Affiliatelink

Wie kommt man auf so ein Produktdesign?

Wie kommt man auf so ein Produktdesign?Da kommt ihr nie drauf, für was das konzipiert wurde.

*Amazon-Affiliatelink

16 Kommentare zu Das Anne Frank Haus in Amsterdam

Kommentar-RSS abonnieren.

  1. avatar Fr1tz sagte am 5. Februar 2020 um 17:48:

    böse

    (10)
  2. avatar EinTyp sagte am 5. Februar 2020 um 18:59:

    Holländer: Anne-Frank ist nicht da !
    Schweizerin – toternst
    Deutscher: Hihihi

    (21)
  3. avatar Furzl sagte am 5. Februar 2020 um 19:33:

    Wurde denn mittlerweile schon der Kugelschreiber gefunden, mit dem das Anne-Frank-Tagebuch lange nach Kriegsende geschrieben wurde?

    Den könnte man dann nämlich als Attraktion in besagtem Haus ausstellen.

    (-39)
  4. avatar Erwin sagte am 6. Februar 2020 um 01:30:

    komisch das bei anti se miten witze immer der deutsche lacht

    (2)
  5. avatar Matze sagte am 6. Februar 2020 um 07:05:

    Gibts echt noch Leute, die mit diesem Kugelschreiber-Märchen um die Ecke kommen? Geil! Das ist so Achtziger! Dazu gehören noch Schnurri, Vokuhila und Ballonseiden-Trainingsanzug

    (20)
  6. avatar Supergeiler Typi! sagte am 7. Februar 2020 um 10:06:

    Matze, lass dich doch nicht so schnell triggern du Mittvierziger-Caren.

    (-4)
  7. avatar Kantholz sagte am 7. Februar 2020 um 12:58:

    Hihi. Toller Rückdiss. Ich wette, Matze ist jetzt am Boden verstört.

    (0)
  8. avatar Euer Ernst? sagte am 8. Februar 2020 um 15:21:

    Wow, es gibt hier offenbar immer noch viele Leute, die an die Echtheit des Tagebuchs glauben, hahahaha! Ihr seid so hängengeblieben, omegalul. 😀

    (-2)
  9. avatar Euer Ernst? sagte am 8. Februar 2020 um 15:22:

    „Das ist so 80er“ – DAS ist natürlich ein Argument! Ok, ich gebe auf, hahahahaha! 😀 😀

    (0)
  10. avatar FckAfD sagte am 8. Februar 2020 um 21:14:

    Versucht dieser Nazi-Trottel verschiedene andere Identitäten vorzuspielen um die Echtheit der Tagebücher der Anne Frank in Frage zu stellen? Langsam ist das hier ein Fall für den Staatsschutz.
    Demnächst behauptet der Idiot noch dass es KZ nie gab und die Leute von dort weggebeamt wurden…

    (0)
  11. avatar Antifa sagte am 8. Februar 2020 um 21:16:

    Das Tagebuch der Anne Frank (niederländischer Originaltitel: Het Achterhuis ‚Das Hinterhaus‘) ist ein Werk der Weltliteratur. Anne Frank führte das Tagebuch vom 12. Juni 1942 bis zum 1. August 1944, anfänglich in der Wohnung am Merwedeplein, den größten Teil aber im Hinterhaus des Gebäudes Prinsengracht 263 (heutiges Anne-Frank-Haus) in Amsterdam. Dort versteckte sie sich zwei Jahre lang mit Familienangehörigen und Bekannten vor den Nationalsozialisten, um der Deportation und Ermordung zu entgehen.

    Nach der Verhaftung der Familie Frank nahm deren Helferin Miep Gies das Tagebuch an sich und bewahrte es so vor dem Zugriff der Gestapo. Das Tagebuch übergab sie nach dem Krieg an Annes Vater Otto Heinrich Frank, der als einziger seiner Familie den Krieg und Holocaust überlebt hatte. Dieser veröffentlichte die Aufzeichnungen, die schon in den 1950ern zum meistverkauften Taschenbuch und meistaufgeführten Bühnenstück in der Bundesrepublik Deutschland wurden.[1] Sie wurden in über 70 Sprachen übersetzt[2] und machten die Autorin zu einem der bekanntesten Opfer des Holocausts. 2009 wurde das Tagebuch von der UNESCO in das Weltdokumentenerbe aufgenommen.[3] Es wurde mehrfach verfilmt.

    (0)
  12. avatar Wahr sagte am 8. Februar 2020 um 21:19:

    Abgesehen von ein paar verwirrten Einzelpersonen fallen alle Personen (und Personengruppen), die bei vollem Verstand behaupten, Anne Franks Tagebuch oder Teile davon seien eine Fälschung, in die Kategorie Holocaustleugner. Diese Personen verfolgen ein politisches Ziel: Indem sie die Realität des Holocaust bezweifeln, versuchen sie zu beweisen oder glaubhaft zu machen, dass der Nationalsozialismus doch nicht so ein verbrecherisches System war (und ist). Weil es weltweit eine zugängliche und in Schulen viel benutzte Einführung in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und den Holocaust ist, ist das Tagebuch der Anne Frank für diese alten und neuen Nazis eine populäre Zielscheibe.

    Oftmals versuchen sie zu beweisen, dass es in Auschwitz keine Gaskammern gegeben habe und die Zahl von sechs Millionen ermordeten Judenwährend des Zweiten Weltkriegs stark übertrieben sei. Keine seriösen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bezweifeln, dass der Holocaust stattgefunden oder dass Anne Frank ein Tagebuch verfasst hat.

    (0)
  13. avatar Em sagte am 8. Februar 2020 um 21:35:
  14. avatar test sagte am 8. Februar 2020 um 21:39:

    Die Authentizität des Tagesbuchs der Anne Frank wurde in den letzten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts vor allem inBüchern, Flugblättern und Broschüren obskurer Nazi-Verlage in Zweifel gezogen. Der weitaus größte Teil dieser Publikationen fand kaum den Weg zu normalen Lesern. Seitdem es das Internet gibt, haben Holocaustleugner viel mehr Möglichkeiten, ihr Material zu verbreiten. Wer in eine Suchmaschine »Anne Frank«eingibt, findet nicht nur etliche Websites mit guten und fundierten Informationen, sondern wird auch mit Sites konfrontiert, die Lügen und Unwahrheiten über das Tagebuch präsentieren. Und beim Eingeben des Worts »Holocaust«stolpert man schnell über revisionistische Websites

    (-1)
  15. avatar Isso sagte am 8. Februar 2020 um 21:42:

    Der Kugelschreiber ist bestimmt in einem der „Lager“ zu finden, die die Amis kurz nach dem Krieg noch schnell hochgezogen hatten.

    (1)
  16. avatar Ossi sagte am 9. Februar 2020 um 15:03:

    In den Lagern, die du meinst, gibt es bestimmt auch irgendeinen Kugelschreiber mit dem irgendwas geschrieben wurde. Dazu noch eine Wand aus dem Bimssteinzimmer, die letzten lebenden Exemplare des gemeinen Kniekehlchens und ein paar Auerochsen und Ure. Ist alles seriös wissenschaftlich erforscht von EIKE, Leuchter und dem Penner am Bahnhof

    (0)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: