Fliege
Kategorien


Partner


So bauen die ihre Straßen in Australien

So bauen die ihre Straßen in AustralienKmapp 5km in 2 Tagen.

PfeilVoten!
Kategorie Intern, Natur & Technik|Datum 16.01.17 - 17:36|Hits 8.680 Views

Bescheuerte Produkte bei Amazon:


Wer von euch möchte nen Shot?

Wer von euch möchte nen Shot?Ich teile aus!

*Amazon-Affiliatelink

Frauen anlocken – Ganz einfach mit diesem Wundermittel!

Frauen anlocken - Ganz einfach mit diesem Wundermittel!Wer ’s glaubt. 😀

*Amazon-Affiliatelink

Eine Schildkröte für die Schildkröte

Eine Schildkröte für die SchildkröteEcht irre.

*Amazon-Affiliatelink

26 Kommentare zu So bauen die ihre Straßen in Australien

  1. avatar Sperminator sagte am 16. Januar 2017 um 17:44:

    In 2 Jahren ist die komplette Straßen wieder am Arsch

    (97)
  2. avatar Lisa sagte am 16. Januar 2017 um 17:54:

    Sperminator, bitte keine sexuellen Anspielungen! Danke.

    (-4)
  3. avatar Dr. Schwitz sagte am 16. Januar 2017 um 18:12:

    Deswegen sind die auch nich inner EU!

    (51)
  4. avatar Harry Bert sagte am 16. Januar 2017 um 18:39:

    Kmapp 5km, vong der Lenge her.

    (-2)
  5. avatar Nugatspalte sagte am 16. Januar 2017 um 19:07:

    @Sperminator
    In Deutschland doch auch – man schaue sich z.B. nur mal die A2 an. Alle 2 Jahre muss der „Flüsterasphalt“ neu aufgetragen werden…

    (2)
  6. avatar blubbmann sagte am 16. Januar 2017 um 19:07:

    das ist keine straße… das is bisl warmen asphalt auf dreck geschmissen…

    (71)
  7. avatar Kibitz sagte am 16. Januar 2017 um 19:59:

    Ja das ist dann asphaltieren auf leicht: keine Kurven, kein Verkehr, optimale Temps…sieht halt gut aus.

    (-1)
  8. avatar Kurti sagte am 16. Januar 2017 um 21:04:

    So richtig lustig wird’s erst, wenn man den Film rückwärts ansieht.

    (0)
  9. avatar Kim Jong Un sagte am 16. Januar 2017 um 21:39:

    In Nord Korea schaffen wir das in 5 minuten.

    (11)
  10. avatar Mar sagte am 16. Januar 2017 um 21:54:

    Tja, ohne Frost kann man so bauen.

    (2)
  11. avatar AdiAggro sagte am 16. Januar 2017 um 22:04:

    Das ist doch keine Autobahn!

    (1)
  12. avatar Natziesraus!! sagte am 16. Januar 2017 um 22:15:

    Ihr könnt doch garnicht mehr ohne euren Hitler!
    Ihr seit total auf den fixiert ihr Nadsies!

    (-14)
  13. avatar Til Schweiger sagte am 16. Januar 2017 um 23:07:

    Deswegen sind die auch nicht inne UU weil die am Leben vorbeigehen die Spinnerbende

    (-6)
  14. avatar Bernd sagte am 16. Januar 2017 um 23:07:

    … und jetzt bitte eine Brücke mit der selben Technik…

    (1)
  15. avatar kokain sagte am 16. Januar 2017 um 23:16:

    Quick and dirty. Das hält genauso lange wie es gebaut wurde.

    (6)
  16. avatar Pavlo sagte am 16. Januar 2017 um 23:49:

    warum sieht denn keiner dass das animiert ist?!

    (-3)
  17. avatar X-Men sagte am 17. Januar 2017 um 07:02:

    Bob der Baumeister würde kotzen wenn er das sieht.

    (4)
  18. avatar Fötzchen sagte am 17. Januar 2017 um 10:09:

    Das ist keine Straße sondern ein Teerteppich mit Streuseln drauf.

    (2)
  19. avatar blub sagte am 17. Januar 2017 um 11:01:

    Wer sollte denn eine Stra?e in Australien gebaut nach europäischen Standards bezahlen?
    Hunderte Kilometer durchs Outback?
    Und das Verkehrsaufkommen ist jetzt auch nicht so hoch, dass die Straße besonderen Belastungen ausgesetzt wäre 🙄

    (3)
  20. avatar DS sagte am 17. Januar 2017 um 12:54:

    Man muss sich auch den Bidungungen anpassen …
    Da fährt bloß zweimal am Tag nen Auto drüber. Da wird keiner bei der langen Strecke und den Temperaturen nach deutschen Standards Straßen bauen.

    (-1)
  21. avatar Schniepelschlumpf sagte am 17. Januar 2017 um 14:39:

    @blub

    Nur die Roadtrains mit 30 Amhängern.

    (0)
  22. avatar Ronny's Bandmaß sagte am 17. Januar 2017 um 16:51:

    und da soll ich jetz 60 Tonnen raufstellen?…

    der Kranplatz MUSS verdichtet sein! 👿

    (3)
  23. avatar Sherlock Besserwisser sagte am 17. Januar 2017 um 17:02:

    Bei 40 grad im schatten soll man schauen das man fertig wird. 😎

    (-1)
  24. avatar blub sagte am 17. Januar 2017 um 22:09:

    @Schniepelschlumpf
    Die wirken zwar auf den ersten Blick heftig, der Einfluss ist aber aus 2 Gründen nicht sehr groß.

    Die höchste Belastung tritt beim Anfahren und beim Bremsen auf, deshalb sieht man Spurrillen bei uns meist an Ampeln. Und dort stoppen sie ja nichtmal wenn sie Kanguruhs erwischen, sondern kratzen die Reste erst beim nächsten Stop an der nächsten Bar aus dem Kühler.

    Und dann ist Druck=Kraft/Fläche
    Es gibt ein berühmtes Beispiel: Der Druck der durch den Pfennigabsatz eines Stöckelschuhs erzeugt wird ist höher als der durch den Fuss eines Elefanten.
    Da die Roadtrains ja wie du schon sagst über jede Menge Anhänger verfügen verteilt sich der Druck und die Belastung ist nicht sehr hoch.

    (2)
  25. avatar schaut sagte am 17. Januar 2017 um 23:06:

    Aus wie Straßenbau Simulator 2017

    (0)
  26. avatar bewbs sagte am 20. Januar 2017 um 00:59:

    Hat lange gehalten das Video. Gibts nen mirror?

    (2)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: