Fliege
Kategorien


Partner


Save Ralph – Ein Kurzfilm mit Taika Waititi

Save Ralph - Ein Kurzfilm mit Taika WaititiStark. Ernstes Thema.

PfeilVoten!
Kategorie Intern, Kurzfilme|Datum 14.04.21 - 09:09|Hits 4.802 Views

Bescheuerte Produkte bei Amazon:


Na, wer will?

Na, wer will?Damit kommt man an die richtig empfindlichen Stellen!

*Amazon-Affiliatelink

Verstörend: Entenflügel

Verstörend: EntenflügelFrage: Wieso???

*Amazon-Affiliatelink

Wenn du einen Löwen auf Wish bestellst

Wenn du einen Löwen auf Wish bestellstDann kommt genau so was bei raus.

*Amazon-Affiliatelink

28 Kommentare zu Save Ralph – Ein Kurzfilm mit Taika Waititi

  1. avatar Hulk_Hoden sagte am 14. April 2021 um 10:58:

    Firmen die an Tieren testen, Produkte die an Tieren gestetet werden (kleine Auswahl): Nivea, Durex, Axe, Always, Bvlgari, Burberry, Christina Aguilera, L’Oreal, Calvin Klein, Chanel, Clerasil, Colgate, Estée Lauder, Febreze, Garnier, Gilette, Giorgo Armani, Gucci, Head & Shoulders, Hugo Boss, Max Factor, Maybellin, O.B., Pantene, Old Spice, Ralph Lauren, Schwarzkopf, Swiffer, Victorias Secret, Wella, Yves Saint Laurent, Yves Rocher, Zara Fragrance. Wie gesagt, nur eine kleine Auswahl

    (17)
  2. avatar Hm... sagte am 14. April 2021 um 10:59:

    Na und? Drauf gesch!ssen. Umwelt und Tiere braucht kein Mensch. Viel ernsteres Thema: M!gration. Die ist wirklich schädlich.

    (-52)
  3. avatar Hm... sagte am 14. April 2021 um 11:19:

    Ich hab wieder diese Schmerzen im Kopf. Kommt von den Drogen, das ist wirklich schädlich.

    (10)
  4. avatar Be-gutachter sagte am 14. April 2021 um 11:20:

    Eins verstehe ich in der Logikkette nicht: Tiertest wurden eingeführt, um Menschenleben zu schonen. Jetzt wird gesagt: keine Tiertests mehr.
    Wer will denn ungetestete Produkte nutzen?
    Oder besser gefragt: Was sind die Alternativen?

    Ich vermute mal, dass die wenigsten nur Kernseife nutzen. Selbst der Autor des Videos nicht.

    Dennoch: gutes Video, Intention nachvollziehbar, Aussage klar, Lösung zweifelhaft

    (11)
  5. avatar Be-gutachter sagte am 14. April 2021 um 11:23:

    Achso eins noch. Ich habe eine Freundin, die testet an einer Uniklinik im Norden GER an Chochleaimplantaten. (Ersatz für Taube oder Schwerhörige)
    Die testen an Katzen.
    Welcher Mensch würde sich denn testen lassen oder wie sollte ein Test ablaufen, um Tierleben zu schonen? Die Wahrheit will immer keiner hören – aber tierfreundlich soll es sein.
    Meiner Meinung nach geht beides nicht.

    (7)
  6. avatar asdf sagte am 14. April 2021 um 11:35:

    Schwieriges Thema, Tierversuche sind unvermeidlich, um die Grundlagen des Lebens zu verstehen und Fortschritte in der Medizin zu erreichen. Wir beeinträchtigen oder zerstören Leben, um mehr über das Leben zu erfahren. Ein klassisches ethisches Dilemma. Dieses Dilemma wird noch dadurch verschärft, dass die Forschung auch eine ethische Verpflichtung gegenüber den Menschen hat, um mit neuen Erkenntnissen die medizinische Versorgung zu verbessern.

    Grade in einigen medizinischen Bereichen ist sie unvermeindlich, grade in der Krebsforschung oder Neurowissenschaften ( Parkinsonpatienten). Was ist die Alternative, Versuche an dem Menschen? Außerdem schwingt dort immer eine große Doppelmoral mit, in Deutschland beispielsweise werden 3 Milliionen Tiere jährlich für Versuche verwendet, vorrangig Mäuse und Ratten.
    Drei Millionen sind auf den ersten Blick eine erschreckend hohe Zahl. Laut Statistik des Bundeslandwirtschaftsministeriums werden jedoch gleichzeitig insgesamt 760 Millionen Tiere verbraucht, meist für unsere Ernährung. Diese hohe Zahl des jährlichen Tierkonsums in Deutschland zeigt, dass die Nutzung von Tieren in unserer Gesellschaft akzeptiert ist. Wir nutzen sie nicht nur für unsere Ernährung, sondern wir töten sie als Schädlinge, wir jagen, wir angeln, wir zerstören tierischen Lebensraum für Ackerbau, Straßen und Siedlungen, wir halten sie als Haustiere, und wir verwenden Tiere in der Forschung

    Ein mililtaner Vegetarier entgegnet jetzt viellecht, dann müssten wir auf Fleischkonsum verzichten.In diesem Sinn handelt er folgerichtig und ist glaubwürdig. In vergleichbarer Weise müssten Tierversuchsgegner konsequent auf alle Medikamente, medizinischen Verfahren und Therapien verzichten, denen Tierversuche zugrunde liegen

    Ich denke ein offener Dialog zwischen der Öffentlichkeit und Fachgesellschaften und die pharmazeutische Industrie könnte dem vorbeugen.Eine Pauschalantwort auf so ein komplexes Thema gibt es nicht.

    (15)
  7. avatar Ja, ABER sagte am 14. April 2021 um 12:28:

    In diesem Fall geht es ja ausschließlich um die Beautyprodukte. Ich denke, den Machern ist es wichtig, da zu unterscheiden.

    (44)
  8. avatar Mein senf sagte am 14. April 2021 um 12:31:

    Ist doch wie mit der kernkraft. Keiner will sie aber niemand will auf strom verzichten….

    (-8)
  9. avatar Papa Schlumpf sagte am 14. April 2021 um 12:49:

    @ Be-gutachter:
    Es geht im Video um Tierversuche für Kosmetik-Produkte. Medizinische Entwicklungen stehen auf einem anderen Blatt (was das Thema nicht einfacher macht, zugegeben).

    (30)
  10. avatar @Mein senf sagte am 14. April 2021 um 12:57:

    Na und? Es geht auch hervorragend ohne Kernkraft.
    Und zu Tierversuchen:
    Wie schon von einigen erwähnt, geht’s hier nur um sinnlose Beautyprodukte, nicht um Medizin.

    (8)
  11. avatar asdf sagte am 14. April 2021 um 13:29:

    @Ja, Aber

    Selbstverständlich ist mir bewusst dass hier ausschließlich um Beautyprodukte geht, aber falls ich richtig informiert bin ist in er EU verboten solche Tests durchzuführen wenn es sich um reine Kosmetikprodukte handelt.

    Hier schwingen aber auch geopolitische und ökonomische Interessen mit, China schreibt vor, dass Kosmetikprodukte die in ihr Land importiert werden zuerst an Tieren getestet werden müssen.

    Selbst wenn es bei uns verboten würde, würden wir es einfach aus anderen Ländern importieren und würden dem Problem damit auch nicht Herr werden.

    Und wie schon eingangs erwähnt, schwingt dort auch eine große Doppelmoral mit, wir nehmen fuer den Fleischkonsum Millarden Leben von Tieren in Kauf aber bei einigen Millionen Tieren bei Tierversuchen schreien wir vor Empörung.

    (1)
  12. avatar Anonymous sagte am 14. April 2021 um 13:52:

    Doppelmoral ist dieses ständige Zeigen auf andere „Ja, aber so lange in China bla bla bla“… das ist nix anderes als eine Ausrede, um selber nix machen zu müssen.
    Nicht nur bei Kosmetikprodukten, sondern in allen Bereichen.

    (10)
  13. avatar DER TAG sagte am 14. April 2021 um 16:07:

    Der Tag an dem diese Seite wider eine Funseite ist. Da mach ich mit nen Kasten auf!

    (1)
  14. avatar Tierschützer sagte am 14. April 2021 um 17:20:

    Tierversuche sind grausam, überflüssig und nicht mehr zeitgemäß.
    Wir haben mehr als eine Million unnütze, iIIegale M;granten im Land.
    Durch den Einsatz von lIIegalen kann Tierleid verhindert werden!

    (-27)
  15. avatar Anonymous sagte am 14. April 2021 um 21:25:

    „Tierversuche sind grausam, überflüssig und nicht mehr zeitgemäß.“
    ————
    Stimmt eigentlich.
    Lasst uns doch stattdessen die Querdeppen, besorgten Bürger und AhEffDehler nehmen… dann sind die auch mal zu was nütze. 😉

    (29)
  16. avatar Anonymous sagte am 15. April 2021 um 08:10:

    Und was willst du an denen testen? Da kommst du besser, wenn du das im Weltall machst. Da hast du mehr Substanz.

    (21)
  17. avatar @Anonymous sagte am 15. April 2021 um 11:01:

    Stimmt auch wieder. 😉
    Außerdem sind diese braunen Schwurbelspasten zu weit von echten Menschen entfernt, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

    (19)
  18. avatar .. sagte am 15. April 2021 um 11:20:

    Wie lange funktioniert dieses exponentielle wachstum wenn große gruppen schon infiziert gewesen sind und die Testzahlen sich nicht weiter verändern ?
    Wie viele Mutanten und Wellen soll es denn noch geben ?
    Wie viele Tage muss ich auf den Krankenwagen warten wenn ich in Bergamo lebe ?

    (-22)
  19. avatar Anonymous sagte am 15. April 2021 um 11:32:

    Paragraph 130, ganz eindeutig. Hier wird bald dicht sein

    Tierschützer sagte am 14. April 2021 um 17:20:

    Tierversuche sind grausam, überflüssig und nicht mehr zeitgemäß.
    Wir haben mehr als eine Million unnütze, iIIegale M;granten im Land.
    Durch den Einsatz von lIIegalen kann Tierleid verhindert werden!

    (16)
  20. avatar .. sagte am 15. April 2021 um 14:51:

    So sicher wie der Mietdeckel (für wohlhabende Politiker) in Berlin.

    (-18)
  21. avatar ^^ sagte am 15. April 2021 um 14:54:

    „Diese Vorschriften gelten auch
    für einen auf der Grenze stehenden Strauch.“

    (-17)
  22. avatar .?. sagte am 15. April 2021 um 15:28:

    Schützt diplomatische immunität auch vor Corona? Vogelgrippe – was für ein Name? Ab 9 Uhr jetzt Fledermäuse(und Politiker) unterwegs?
    Wie haben wir das damals eigendlich mit dem Vogel-Covid geschafft?
    -Verschwunden?!? einfach so … was sagt wohl der Klabauter dazu?

    (-20)
  23. avatar Anonymous sagte am 15. April 2021 um 15:39:

    Sorry… aber manche sollten einfach Internetverbot kriegen.
    Die sind so blöd, da spricht die blanke Blödheit schon aus jedem Wort, das diese Trottel ins Internet rotzen.
    Aber die Anzahl der Punkte im Namen lässt ja schon Rückschlüsse auf die Anzahl der Gehirnzellen bei diesen Typen zu. 😉

    (20)
  24. avatar Tierschützer sagte am 15. April 2021 um 17:40:

    @Anonymous 11:32
    Beruhig dich, es werden auch in Zukunft Tierversuche notwendig sein, denn für viele Medikamente braucht man dem Menschen nahe verwandte Tiere wie z.B. Resusaffen. Diese Versuche kann man nicht mit iIIegalen M;granten durchführen, die sind genetisch zu weit vom Menschen entfernt.

    (-20)
  25. avatar 1 sagte am 15. April 2021 um 17:47:

    bevor wir hier ansetzen sollten wir mal über Massentierhaltung für die Lebensmittelindustrie sprechen. Das ist so als würde ich mich über den Lärm im Hausflur beschweren, weil die Feuerwehr versucht das brennende Dach zu löschen..

    (-9)
  26. avatar Anonymous sagte am 15. April 2021 um 17:50:

    Sorry… aber manche sollten einfach Internetverbot kriegen.
    Die sind so blöd, da spricht die blanke Blödheit schon aus jedem Wort, das diese Trottel ins Internet rotzen.
    Aber die Zahl im Namen lässt ja schon Rückschlüsse auf die Anzahl der Gehirnzellen bei diesen Typen zu.

    (10)
  27. avatar Frankfurter sagte am 15. April 2021 um 20:56:

    „Er empfand das als Sünde“

    (0)
  28. avatar Das sagte am 1. Mai 2021 um 01:44:

    Kann man nicht an Uschi Glas testen? Die ist doch schon um.

    (1)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: