Fliege
Kategorien


Partner


Flüssiges Metal: Mercury

Flüssiges Metal: MercuryGeniale Sache. Da schwimmt sogar eine Kanonenkugel drauf.

PfeilVoten!
Kategorie Intern, Natur & Technik|Datum 02.12.10 - 23:08|Hits 10.363 Views

Bescheuerte Produkte bei Amazon:


Wer von euch möchte nen Shot?

Wer von euch möchte nen Shot?Ich teile aus!

*Amazon-Affiliatelink

Frauen anlocken – Ganz einfach mit diesem Wundermittel!

Frauen anlocken - Ganz einfach mit diesem Wundermittel!Wer ’s glaubt. 😀

*Amazon-Affiliatelink

Eine Schildkröte für die Schildkröte

Eine Schildkröte für die SchildkröteEcht irre.

*Amazon-Affiliatelink

31 Kommentare zu Flüssiges Metal: Mercury

  1. avatar Jimmy Glitschy sagte am 2. Dezember 2010 um 23:23:

    supercooler kram

    (0)
  2. avatar Anonymus sagte am 2. Dezember 2010 um 23:37:

    unglaublich aber war^^

    (0)
  3. avatar chemicus sagte am 2. Dezember 2010 um 23:38:

    krass gefährlich was der kerl da macht

    (0)
  4. avatar mööp sagte am 2. Dezember 2010 um 23:46:

    wow… Quecksilber… voll selten und ungewöhnlich 😐

    (0)
  5. avatar Krampe sagte am 3. Dezember 2010 um 00:23:

    cool Wasser und nen schwarzer Softball

    (0)
  6. avatar Schleifspur sagte am 3. Dezember 2010 um 00:55:

    nene, das is schon quecksilber und ne kanonenkugel. aber seine lebenserwartung hat sich bei der aufnahme dieses videos verkürzt

    (0)
  7. avatar Robin Hut Forrestwächter sagte am 3. Dezember 2010 um 00:57:

    das ist ein fake. unter der wasseroberfläche ist ein spiegel. drum wirkt es so als ob die kanonenkugel schwimmt. hab schon bessere fakes gesehen.

    (-1)
  8. avatar Remix sagte am 3. Dezember 2010 um 01:47:

    @Chemicus.
    Warum is das gefährlich?

    (0)
  9. avatar huiiiii sagte am 3. Dezember 2010 um 01:58:

    solange er´s nicht frisst oder ewig daneben rumsteht sind kopfschmerzen der einzige schaden den der knilch bekommt. diese sind aber dolle…

    (0)
  10. avatar narf sagte am 3. Dezember 2010 um 02:06:

    Erstmal einen kräftigen Schluck zu sich nehmen, steigert das Imunsystem.

    (0)
  11. avatar Man könnte auch einfach... sagte am 3. Dezember 2010 um 02:30:

    … sagen das es einfach nur Quecksilber ist

    (0)
  12. avatar nixpeiler sagte am 3. Dezember 2010 um 07:28:

    Oh wow welch bahnbrechende Entdeckung. Was kommt als nächstes? Gas das man atmen kann? Ein Feststoff der sich biegen lässt? Naja immerhin ists ein großer Eimer Gift!

    (0)
  13. avatar Klugscheißer sagte am 3. Dezember 2010 um 07:47:

    @huiiiii das essen sollte nicht so das problem sein – früher haben die leute sowa z.B. bei verstopfung zu sich genommen – und mit genommen meine ich mehr als nen teelöffel. sollte ja schließlich auch alles durchspülen. Quecksilberdämpfe sind da viel gefährlicher da sie über die atemluft aufgenommen kann. wer schon mal nen thermometer kaputt gemacht hat weiß vielleicht wie schnell das zeug verdampft. Das lässt sich mit nem Wasserfilm umgehen aber sowas hat der typ im clip nicht gemacht.
    btw quecksilbersalze oder quecksilberorganische verbindungen sind um einiges giftiger

    ich kann übrigens auch klug pinkeln

    (0)
  14. avatar Doeng sagte am 3. Dezember 2010 um 08:33:

    @Remix: Weil Quecksilber bei Zimmertemperatur bereits zu Methylquecksilber verdampft und das is hochschädlich für organische Stoffe. Auf jeden Fall bekommt er auf Dauer Leber- oder Nierenschäden. Zur Info: Das Zeug ist auch in Leuchtstoffröhren enthalten.

    (1)
  15. avatar anon sagte am 3. Dezember 2010 um 09:16:

    Um was für einen Metal gehts denn? Heavy-Metal?

    Das heißt METALL ihr Idioten. Und dass das noch keiner angemerkt hat zeigt was für Leute diese Seite besuchen.

    (0)
  16. avatar ranga sagte am 3. Dezember 2010 um 09:54:

    @Doeng: omg … „zu Methylquecksilber verdampft“ … das tut ja schon weh 😡

    (0)
  17. avatar Goldfaust sagte am 3. Dezember 2010 um 12:04:

    Ihr liegt alle Falsch. In Wirklichkeit ist das Silver Surfer`s Pisse und die Kugel ist keine Kanonenkugel sondern ein rasierter Igel der sich zusammengerollt hat.

    Also nächstes mal die Hirse vorher Einschalten bevor ihr einen auf Klug machen wollt.

    (0)
  18. avatar Waldmeister sagte am 3. Dezember 2010 um 12:33:

    Son Fakemist. Das geübte Auge sieht sofort das diese Flüssigkeit gerendert ist. Schon damals hat man diesen Effekt in Terminator 2 genutzt und man erkennt genau das die Grafik heute nicht viel besser geworden ist.

    (-1)
  19. avatar blubbermann sagte am 3. Dezember 2010 um 15:13:

    ich will darin baden 😎

    (0)
  20. avatar Dr.von und zu Bülow sagte am 3. Dezember 2010 um 19:32:

    es handelt sich um einen “fake“
    mit freundlichen grüßen ihr dr. von und zu bülow

    (-1)
  21. avatar assiderkluge sagte am 3. Dezember 2010 um 19:52:

    wenn man sich bei 2.50€ pro kg entsorgungskosten (was noch sehr niedrig angesetzt ist) überlegt, dass man für ein 2x2x1.5 m becken quecksilber über 200.000€ bezahlen müsste um es zu entsorgen, würde ich mich auch lieber dabei filmen lassen wie ich kanonenkugeln reinwerfe

    (0)
  22. avatar juhu sagte am 3. Dezember 2010 um 20:14:

    fake….drunter sind neodym magneten, die die kugel (welche ebenso ein neodymmagnet ist) abstoßen….
    bissl gefärbts wasser drüber und sie schwimt…

    🙄

    (0)
  23. avatar HE sagte am 3. Dezember 2010 um 22:29:

    Nettes Video, nicht mal ein Fake. Wenn er die Kugel reinwirft sieht man erstmal, dass das Quecksilber abperlt und die Kugel trocken bleibt. Zudem sind die Tropfen zu groß für Wasser und beim „Wiederverschmelzen“ im Becken gibt es kaum kleine Kreise, da Quecksilber aufgrund der hohen Dichte zu schwer anzuregen und stark dämpfend ist.
    Als man noch nicht wusste, dass Quecksilber verdampft und einem sehr schnell über die Luft Langzeitschäden erwarten, hat man öfter mal solche Becken gefüllt. Messapparaturen für Lichtgeschwindigkeit wurden unter anderem in solchen Wannen platziert um sie frei drehbar gegen die Erdrotation und gedämpft zu halten… Ja, die Physiker sind alle nicht alt geworden.

    (0)
  24. avatar Puste sagte am 4. Dezember 2010 um 01:18:

    @ hui
    Ich finde der Zombie sollte das Zeug fressen. Oder aber einfach noch ’n bisschen länger da neben stehen. ich würde es unterstützen!

    (0)
  25. avatar Teddy Salat sagte am 4. Dezember 2010 um 02:22:

    Fresse…der mann ist alt, der nimmt noch den quecksilberteich mit und dreht nächste woche das experiment, bei welchem er plutonium als winterstreu verwendet. seid ihr muttis oda was?

    (0)
  26. avatar wo sagte am 4. Dezember 2010 um 16:34:

    Ich dachte schon, es geht hier im eine neue Musikrichtung 😆

    (0)
  27. avatar Waldmeister sagte am 4. Dezember 2010 um 16:54:

    OMG, macht euch jetzt nicht solche Sorgen. Quecksilbervergiftungen sind chronisch, d.h. er kann sich vorübergehend daran aussetzen, man kann sogar reinfassen, solange man sicher ist, dass man nicht den ganzen Raum und sich selber mit mikroskopischen Quecksilbertropfen kontaminiert hat. Bei einer akuten Vergiftung treten schon nach wenigen Stunden erste Vergiftungserscheinungen, bei chronischen nach Tagen, Monaten oder Jahren auf.
    @Doeng Quecksilber verdampft nicht zu Methylquecksilber, es ändert bei Raumtemperatur bloss seinen Aggregatzustand. Trottel…

    (0)
  28. avatar Der Laborant sagte am 5. Dezember 2010 um 23:41:

    Quecksilber als Metall ist ungefählrich, da der Körper es nicht aufnehmen kann. Erst ionisiertes Quecksilber sowie in Mettorganischen Verbindungen macht es aufnehmbar und somit toxisch.
    Sprich: Frisst du Quecksilber pur, kackst du es aus 😀

    (0)
  29. avatar a sagte am 6. Dezember 2010 um 21:43:

    Krass! Geil!!!!!!!1111111111111 😯 😯 😯 😯

    (0)
  30. avatar suit sagte am 7. Dezember 2010 um 22:30:

    Das Quecksilber in einem Fiberthermometer reicht aus um einen gewöhnlichen Raum mit Dämpfen zu füllen und sich eine ordentliche Vergiftung zu holen. Ein Becken dieser Größe wäre ohne Sicherheitsvorkehrungen extrem ungesund – aus diesem Grund wird darüber wohl eine Absauganlage sein – das dürfte das Rauschen im Hintergrund sein.

    (0)
  31. avatar Waldmeister_Retard sagte am 9. Dezember 2010 um 15:05:

    @Waldmeister, you are the biggest moron commenting on this site. Every damn comment of you I have read here today is full of stupidity and sheer ignorance. Un-fucking-belivable:
    Just F.Y.I

    A lead cannon ball would float in mercury, let alone steel one. If you compare densities, you can see that mercury is more dense than lead in room temperature (13530 kg m-3 vs 11 540 kg m-3).

    (0)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: