Fliege
Kategorien


Partner


Innovativer Spickzettel im Radiergummi

Innovativer Spickzettel im RadiergummiDa passen schon einiges Infos rein. Könnt ihr ja mal testen in der Schule oder Uni.

PfeilVoten!
Kategorie Fun-Clips, Intern|Datum 11.03.18 - 12:25|Hits 5.842 Views

17 Kommentare zu Innovativer Spickzettel im Radiergummi

Kommentar-RSS abonnieren.

  1. avatar Nelly van Sale sagte am 11. März 2018 um 12:30:

    Ich bezweifle dass dieser Spicker praktikabel in seinem handling ist.

    (36)
  2. avatar ¯\_(ツ)_/¯ sagte am 11. März 2018 um 12:35:

    bei soviel aufwand für das erstellen dieses spickzettels hätte er auch einfach lernen können…

    (65)
  3. avatar Lehrer sagte am 11. März 2018 um 12:44:

    Du sollst spickzettel erstellen
    Du sollst sie nur nicht während der Klassenarbeit nutzen 😉

    (18)
  4. avatar bibi und tina sagte am 11. März 2018 um 13:24:

    in der zeit, die es braucht so einen riesenspicker zu basteln, kann man auch einfach lernen, dann klappts auch mit der versetzung.

    (9)
  5. avatar Fötzchen sagte am 11. März 2018 um 13:42:

    Kaum auffällig 😆

    (5)
  6. avatar ETechniker sagte am 11. März 2018 um 14:30:

    Bei uns im Stuidum kann man bis auf Handy und Laptop eh alles benutzen. Trotzdem fällt die Hälfte durch…vier gewinnt…

    (7)
  7. avatar Lachsack sagte am 11. März 2018 um 16:31:

    So ein Profi, dann soll er mal schnell zusammen falten wenn der Lehrer kommt das riesen Origami. 😆

    (3)
  8. avatar jo sagte am 11. März 2018 um 16:41:

    Ich hab früher auch immer Spickzettel gebastelt. Wollte die dinger immer so perfekt machen dass ich währen dem Basteln den ganzen Stoff leider zufällig auswenig gelern hatte. Scheisse aber auch eh!

    (7)
  9. avatar Fragender sagte am 11. März 2018 um 19:34:

    „Während des Bastelns“ bitte.

    (6)
  10. avatar Aminakoyum sagte am 11. März 2018 um 20:45:

    schzeiss betrüger.– kannst net einfach lernen .. das is doch es problem der gesamten welt

    (0)
  11. avatar Hurz sagte am 11. März 2018 um 20:58:

    Und genau deshalb haben mein Lehrer schon vor einem viertel Jahrhundert diese Radiergummis vor Klausuren genau unter die Lupe genommen. Weil diese „innovative“ Nummer schon zu DEREN Schulzeiten alt war.

    (5)
  12. avatar Hadolf Itler sagte am 11. März 2018 um 22:29:

    Ich hatte damals mal das Etikett einer Colaflasche eingescannt und am Computer die Zutaten „ein wenig“ bearbeitet.
    Das war ein sehr entspanntes Spicken.

    (4)
  13. avatar sgfg sagte am 12. März 2018 um 10:09:

    mit spicken kommt man zwar relativ weit , aber irgendwann trifft man dann die lehrer die zu beginn der arbeit sagen:“ ihr braucht nur nen stift und der rest wandert in die tasche „. War immer sehr interessant zu sehen wie extrem der klassenschnitt plötzlich gesunken ist

    (4)
  14. avatar Whiskytrinker sagte am 12. März 2018 um 18:00:

    Einseitig benutzt: Dilettant!

    (2)
  15. avatar Pah sagte am 12. März 2018 um 22:21:

    selbst wenn der Stoff perfekt sitzt und man mit dem Stift über das Papier rast, wird man kaum rechtzeitig fertig. Spicken hilft gar nichts. Außer vielleicht bei Genderstudies.

    (0)
  16. avatar @¯\_(ツ)_/¯ sagte am 13. März 2018 um 11:51:

    alleine das spickzettel erstellen ist eine übelst gute lernmethode

    (1)
  17. avatar uiop sagte am 18. März 2018 um 08:23:

    So sind sie, die Fachkräfte. Doof geboren und nix dazu gelernt.

    (0)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: