Fliege
Kategorien


Partner


Diese junge Kuh liebt Milch

Diese junge Kuh liebt MilchGib mir die verdammte Milch du Bauer! Das Kalb will Milch!

PfeilVoten!
Kategorie Fun-Clips, Intern|Datum 15.12.19 - 12:04|Hits 6.946 Views

Bescheuerte Produkte bei Amazon:


Schickes Buch für 99.900 €

Schickes Buch für 99.000 €Aber es lohnt sich! Astreiner Lesestoff.

*Amazon-Affiliatelink

Nicht nur für Katzenfans

Nicht nur für KatzenfansAuch für Leute mit seltsamen Geschmack.

*Amazon-Affiliatelink

Mittelfinger!

Mittelfinger!Endlich anderen legal den Mittelfinger zeigen.

*Amazon-Affiliatelink

20 Kommentare zu Diese junge Kuh liebt Milch

Kommentar-RSS abonnieren.

  1. avatar dr. john gg faka sagte am 15. Dezember 2019 um 12:29:

    hab ich gestern in der disko auch so gemacht.
    12 bier im eimer bestellt. umfüllen musst ich selbst, die haben da ein problem wegen hygiene….
    und dann schön eintauchen. herrlich

    (3)
  2. avatar Unsichtbarer Held sagte am 15. Dezember 2019 um 12:42:

    Was soll man sagen? Das Kalb wird ein paar Tage nach der Geburt, vom Muttertier getrennt. Die Mutter schreit oft tagelang nach ihrem Kind. Statt 3-5+ mal nach Bedarf, gibt es oft nur 2 mal am Tag Muttermilch(deshalb ist dieses Kalb so „gierig“), nach 1-2 Wochen gibt es künstliche Ersatzmilch. Eine Milchkuh kann 20-25 Jahre alt werden, wird wegen der Haltungsbedingungen aber oft nach 3-8 Jahren getötet, der „Besondere Grund“ der Tiertötungen gesetzlich erlaubt, ist hier „gibt nicht mehr wirtschaftlich Milch“. 30-50% (manchmal mehr) der Tiere haben schwerwiegende Krankheiten. Während die Leistungen der Tiere, mit menschlichen Hochleistungssportlern vergleichbar sind, wird ihnen kaum Platz und durch zusammenpferchen nur ein gestörtes Sozialleben zugestanden (meist), weswegen ihnen auch schmerzempfindlich die Hörner weggeätzt werden (mehr Platz im Stall zum ausweichen wäre zu teuer)

    Mahlzeit! :mrgreen:

    (52)
  3. avatar Feinschmecker sagte am 15. Dezember 2019 um 12:53:

    Schönes Tier. Schlachtreif.
    Das macht Lust auf ein echtes Wiener Schnitzel!

    (7)
  4. avatar Euer Held sagte am 15. Dezember 2019 um 14:15:

    Zum Kalbsschnitzel empfehlen sich geröstete Zwiebeln, Bratkartoffeln und Preiselbeerkompott. Hmm, lecker!

    (11)
  5. avatar DerMensch sagte am 15. Dezember 2019 um 17:11:

    1:1 meine Katze.

    Breath, Breath……

    (4)
  6. avatar Baurr sagte am 15. Dezember 2019 um 19:00:

    Der macht das ja auch falsch, Kälber brauchen einen Nippeleimer

    (10)
  7. avatar Großer Hunger sagte am 15. Dezember 2019 um 20:41:

    Kalbsragout wär auch was feines! Veganer und Vegetarier verpassen echt so viel!

    (6)
  8. avatar @Unsichtbarer Held sagte am 15. Dezember 2019 um 21:31:


    Die Kälber kommen gleich in eine Kälberbox, da die normalen Rindviecher inzwischen meist eh zu blöd zum Kälber aufziehen sind und dann gibt es auch kein Gebrüll.
    Aus den alten Viecher wird Hack und Wurst gemacht. Lecker
    Es gibt inzwischen viele hornlose Linien.

    (-3)
  9. avatar Unsichtbarer Held sagte am 15. Dezember 2019 um 22:00:

    Mir schmeckt Fleisch auch, nur besser wenn es von glücklicheren und gesunden Tieren stammt.

    Ja, das Kalb brauch einen Nippeleimer, weil es vom Instinkt her mit dem Kopf an den Euter stößt um den Milchfluss anzuregen.

    Wenn wegen des geringen Platzangebots, die Tiere sich sozial nicht entwickeln können, macht sie das Krank. Auch Zootiere fressen ihre Jungen, wenn sie sich/sie nicht sicher wähnen.

    Da Milchkühe jährlich kalben müssen(sonst „zu wenig“ Milch), gibt’s ein Überangebot an Kälbern, die EU hat mal elende Kälbertransporte über tausende KM subventioniert, weiß nicht ob das immer noch so ist.

    Etwa 90% der Subventionen geht an etwa 10% der größten Tierindustrien. 51-65% der EU-Subventionen geht in die Tierproduktion (Futter mit berechnet).

    Gesunde Menschenkost besteht vielleicht aus 10-30% aus Fleisch/Milchzeugs. Das wir Fett und Krank werden wird subventioniert, gesundes Obst und Gemüse sträflich vernachlässigt.
    Dafür ist die Pharmaindustrie dankbar, Blutdrucksenker u.ä. sind ein gutes Geschäft…

    Man könnte sich mal fragen, ob nicht zu viele Hühner-Barone, Schweine-Herzöge und Rinder-Lords in der Politik sitzen, bzw. die Gesetzgebung in korrupter Art zu sehr beeinflussen.

    (8)
  10. avatar Gnu sagte am 15. Dezember 2019 um 22:03:

    Immer diese ganzen möchtegern männlichen Fleischliebhaber ^^ Man musste jedem einfach mal ein Kaninchen/Kalb/Schwein vor die Nase setzen und ein Messer/Knüppel in die Hand drücken. Mal sehen wie viele echte Männer dann hungrig ins Bettchen steigen.
    Fast jeder, der mal ein Tier getötet hat, hat auch unglaublichen Respekt davor und Ehrfurcht vor dem Leben, der er da nimmt. Man muss ja nicht gleich zum Veganer werden, aber ein bisschen mehr Respekt wäre schon geil.
    Fast alle, die einen auf „männlichen Urinstinkt“ machen, bräuchten mindestens zwei Therapeuten, wenn sie das Kalb aus dem Video selbst und ohne technische Hilfsmittel schlachten/ausweiden und verarbeiten müssten.

    (22)
  11. avatar Flex sagte am 16. Dezember 2019 um 01:33:

    Ich habe heute erst ein 500-Gramm-Steak verdrückt.
    Ein bisschen traurig war ich ja schon, weil das Restaurant mit Biofleisch warb. Normalerweise esse ich nur Fleisch aus Massentierhaltung, weil ich nicht will, dass die glücklichen Kühe streben.
    Aber so kurz vor Weihnachten kann man mal eine Ausnahme machen.

    (0)
  12. avatar Feinschmecker sagte am 16. Dezember 2019 um 03:49:

    Es wäre besser, wenn Fleisch und Körperteile nachwachsen würden.
    So könnte man regelmäßig Fleisch ernten und müsste nicht gleich das ganze Viech schlachten.

    (0)
  13. avatar Fuchs sagte am 16. Dezember 2019 um 06:35:

    Ist der bescheuert? Was labert der das Kalb voll, meint der echt, das versteht ihn? Schön auch: „I am too old for this“. Schön für dich, dann geh sterben und lass die Finger von den Tieren.

    (1)
  14. avatar DerAndereFleischLiebhaber sagte am 16. Dezember 2019 um 10:38:

    Leute, ihr habt die Kalbsleberwurst vergessen … lecker 🙂

    (10)
  15. avatar Peng sagte am 16. Dezember 2019 um 11:23:

    (•̪●)==ε/̵͇̿​̿/’̿’̿ ̿ ̿̿ `(•.°)~

    (0)
  16. avatar Isso sagte am 16. Dezember 2019 um 14:54:

    Das einzig Gute an einem Vegetarier ist die Endung.

    (-12)
  17. avatar Isso dem ihm seine Mudda sagte am 17. Dezember 2019 um 10:26:

    es tut mir leid, mein sohn ist aus inzest entstanden und daher genetisch degeneriert. seine hobbys sind am asb flaschen werfen, pupsen und weinen.leider hat er keine freunde und versucht das zu kompensieren, indem er als internet-nazi-troll aufmerksamkeit zu bekommen versucht, die ich ihm nicht geben kann, weil ich den ganzen tag besoffen hinter der couch liege.

    (-6)
  18. avatar Isso sagte am 17. Dezember 2019 um 22:42:

    Hättest du mehr Fleisch gegessen, dann hättest du jetzt keinen Sand in der Vagina, weil dir erst gar keine gewachsen wäre. 😀

    (-1)
  19. avatar Germanist sagte am 18. Dezember 2019 um 10:37:

    Also bekommen Frauen, die Fleisch essen, keine Vagina? Offensichtlich liegt dein Vorredner nicht ganz falsch, angesichts deiner kognitiven Fehlleistung.

    (-3)
  20. avatar Isso sagte am 18. Dezember 2019 um 21:05:

    Wenn du so ein Kulturbanause bist, dass du South Park nicht kennst, dann kann ich dir auch nicht helfen.

    (1)

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: